Das sind wir

dommisz.png

40 jähriges Bühnenjubiläum – 40 Jahre Musik nicht nur für Köln.

Wer sind eigentlich die "Domstädter"? Das Jubiläum ist ein naheliegender Anlass, uns mit dieser Frage zu beschäftigen. Das Ergebnis ist vielstimmig, deshalb hier mit einer kurzen Rückschau ein Blick in die Zukunft der "Dommis".

Wir sind ein gemeinnütziger Musikverein mit dem Namen Domstädter Köln e.V., der 1970 gegründet wurde. Domstaedter Gruppenfoto Unser Ziel ist es, das Brauchtum im Kölner Karneval zu pflegen und die Zusammenarbeit der Musizierenden in Europa zu unterstützen. Diese Aufgabe soll durch die Aus- und Weiterbildung der aktiven Mitglieder sowie dem gemeinsamen Musizieren mit anderen Formationen in Europa und darüber hinaus erreicht werden. Wir pflegen einen familiären Umgang mit wenigen Pflichten. Unsere Mitglieder spiegeln alle Generationen wider, es verbindet uns die Freude an der Musik.
Die "Dommis" gelten als das beste Amateurorchester im Kölner Karneval. Dies erfüllt uns mit großem Stolz und ist Motivation und Ansporn für die Bewältigung eines umfangreichen Programms in der fünften Jahreszeit. Inzwischen hat sich unser Konzert am Karnevalssonntag in der Stadthalle Köln-Mülheim etabliert. Dieses Konzert gestalten wir mit unseren englischen und schottischen Freunden, die seit über 20 Jahren von Weiberfastnacht bis Karnevalsdienstag unsere Gäste sind. Gemeinsam mit der Militär-Bigband und den Dudelsäcken ziehen wir an den tollen Tagen durch die Kölner Säle – oft als krönender Abschluss der Veranstaltung. Der Höhepunkt ist für uns alle die Teilnahme am Rosenmontagszug.

Mit den Jahren haben wir uns weit über die Brauchtumspflege hinaus entwickelt:

weihnachten.pngZur Tradition ist am Wochenende vor Weihnachten ein Weihnachtskonzert im Konzertsaal der Musikhochschule Köln geworden, ein gern wahrgenommener Pflichttermin für alle aktiven "Dommis" zur großen Begeisterung der Angehörigen und der vielen Freunde und Anhänger unserer Musik.

Auch kirchliche Auftritte haben bei uns einen Platz. Angefangen hat es mit einem Auftritt im hohen Dom zu Köln beim Pontifikalamt im Januar 2007 anlässlich der feierlichen Segnung der Kölner Karnevalisten durch Kardinal Meissner zum Start der Karnevalssession. Das Pontifikalamt begleiten wir musikalisch in enger Abstimmung mit dem Domkapitel. Daraus hat sich mittlerweile ein weiteres Betätigungsfeld für die "Dommis" entwickelt. Wir gestalten und begleiten Messen aller Art mit weltlichen, karnevalistischen und natürlich sakralen Tönen.

Ein weiterer Höhepunkt ist das jährliche Sommerfestival. Bei diesem Event treffen wir uns mit Freunden aus der Kölner Musikszene und der weiteren Umgebung. Essen, Trinken, Gespräche und natürlich viel Musik ist das Motto dieser beiden Tage.

domstaedter_sus.pngIm Kölner Tanzbrunnen sind wir ebenfalls gern und häufig gesehene Gäste zu den verschiedensten Anlässen.

Die verbleibende Zeit des Jahres füllen wir an jedem Dienstag mit einer Probe, diversen Gig`s bei Geburtstagen, Firmenevents, Hochzeiten usw. usw.
Kurz und gut – wir haben keine Langeweile – haben aber auch keinen Stress!!!

Zum Schluss noch ein Wort zu unserer Besetzungsliste.
Fast alle Interessierte sehen sich die Besetzungsliste auf unserem Internetauftritt an und kommen zu dem Ergebnis: Die sind schon voll besetzt – IRRTUM!!!

Mit unserem vielfältigen und ganzjährigen Programm benötigen wir laufend einen möglichst unerschöpflichen Pool von Musikern und Musikerinnen jeglichen Alters und jeglicher Spielstärke. Denn aufgrund unserer flexiblen Struktur haben wir ständig genügend Freiräume zur Besetzung der einzelnen Register und Stimmen. Darüber hinaus bieten wir jedem engagierten Mitglied interessante, individuelle Entwicklungsmöglichkeiten.

Aber was wäre diese musizierende Menge ohne ihre lebenswichtigen Helfer im Hintergrund? Wir sagen es euch – GAR NICHTS!!!

MischpultUnd deshalb freuen wir uns natürlich ebenso über jeden Techniker/in, Rowdie oder Helfer/in, der/die uns unterstützen möchte.
Insbesondere Soundtechniker sind herzlich willkommen, da wir bei einer immer größeren Anzahl von Auftritten mit umfangreichem Equipment arbeiten müssen und letztendlich nur ein guter Sound unsere Zuhörer begeistern kann.

Wir hoffen, deine Neugier geweckt und die ersten Bedenken zerstreut zu haben und freuen uns auf jeden neuen Gast.
Eine unverbindliche Möglichkeit, uns kennen zulernen bietet sich an jedem letzen Freitag im Monat bei unseren Casinoabenden im "Dommizil", Oskar-Jäger-Str. 175, Köln-Ehrenfeld.

Also, wozu noch länger warten...die "Dommis" sind näher als du denkst!

Kontakt
Telefon: 0221 / 94641120
Mobil: 0175 / 2026049
Fax: 0221 / 5462600
E-Mail: info [at] domstaedter [dot] de
Internet: www.domstaedter.de
Facebook: www.facebook.de/domstaedter